HSM - HILF SELBST MIT

Interessensgemeinschaft
für behinderte, chronisch
kranke und alte Menschen
 

Österreichische Normen über die Barrierefreiheit für Menschen mit besonderen Bedürfnissen:

Für die Beratung von Menschen mit Behinderungen und ihrer Organisationen ist es
unerlässlich, zumindest die wichtigsten Normen zu kennen. Barrierefreie Planung von Gebäuden aller Art, aber auch von Freiflächen und Verkehrsflächen, sind entscheidend für die Mobilität behinderter Menschen.
 
Die folgenden Normen – aber auch zahlreiche weitere zu behindertenspezifischen
Themen – können bezogen werden bei:

Österreichisches Normungsinstitut (ON)
Heinestraße 38, 1021 Wien
Tel: 01 213 00-805, Fax: 01 213 00-818
E-Mail: sales@on-norm.at
Website: http://www.as-institute.at/

Für viele Anliegen von Menschen mit Behinderungen bestehen noch keine oder
unzureichende gesetzliche Grundlagen, daher sind Normen oft die einzige
Handhabe, mit Entscheidungsträgern in konstruktive Gespräche einzutreten.

ÖNORM A 3012
"Visuelle Leitsysteme für die Öffentlichkeitsinformation - Orientierung mit Hilfe von
Richtungspfeilen, graphischen Symbolen, Text, Licht und Farbe
ÖNORM A 2615-2
"Informationsverarbeitung – 8-Punkt-Braille-Schriftzeichen – Identifikatoren,
Benennungen und Zuordnung zum 8-bit-Code"

ÖNORM B 1600
"Barrierefreies Bauen - Planungsgrundsätze"
ÖNORM B 1601
"Spezielle Baulichkeiten für behinderte und alte Menschen - Planungsgrundsätze"
ÖNORM B 1602
"Barrierefreie Schul- und Ausbildungsstätten und Begleiteinrichtungen"
ÖNORM B 1603
"Barrierefreie Tourismuseinrichtungen – Planungsgrundlagen"

ÖNORM B 2607
"Spielplätze – Planungsrichtlinien"

ÖNORM K 1101
"Technische Hilfen für behinderte Menschen - Rollstühle - Nomenklatur,
Benennungen und Definitionen oder Bildern"
ÖNORM K 1103
"Technische Hilfen für behinderte Menschen – Rollstühle - Ermittlung der statischen
Kippstabilität"
ÖNORM K 1105
"Technische Hilfen für behinderte Menschen - Rollstühle; Begriffsbestimmungen,
Einteilungen und Abmessungen"
ÖNORM K 1106
"Technische Hilfen für behinderte Menschen – Rollstühle – Bremsanlagen"ÖNORM K 1120"Technische Hilfen für behinderte Menschen – Prothese, Orthese – Benennungen und
Definitionen"
ÖNORM K 1121
"Technische Hilfen für behinderte Menschen – Beinprothesen – Ermittlung der
Belastungsreferenzzahl von Prothesenträgern als Kriterium zur Prothesenauswahl"
ÖNORM K 1130
"Technische Hilfen für behinderte Menschen – Gehhilfen – Benennungen und
Definitionen und Bildern"

ÖNORM V 2100
"Technische Hilfen für sehbehinderte und blinde Menschen - Taktile Markierungen an
Anmeldetableaus für Fußgänger"
ÖNORM V 2101
"Technische Hilfen für sehbehinderte und blinde Menschen - Akustische und tastbare
Hilfssignale an Verkehrslichtsignalanlagen"
ÖNORM V 2102-1
"Technische Hilfen für sehbehinderte und blinde Menschen - Taktile
Bodeninformationen - Teil 1: Für Wege in Baulichkeiten und im öffentlichen Raum bei
Fahrgeschwindigkeiten bis max. 80 km/h"
ÖNORM V 2103
"Technische Hilfen für sehbehinderte und blinde Menschen – Tragbare Sender zur
Aktivierung von Hilfseinrichtungen für behinderte Menschen"
ÖNORM V 2104
"Technische Hilfen für sehbehinderte und blinde Menschen - Baustellen- und
Gefahrenbereichsabsicherungen"
ÖNORM V 2105
"Technische Hilfen für sehbehinderte und blinde Menschen - Tastbare Beschriftungen"
ÖNORM V 2106
"Technische Hilfen für sehbehinderte und blinde Menschen – Gelbe Armbinden für
blinde und sehbehinderte Menschen – Gestaltung und Abmessungen"
ÖNORM V 5603
"Kraftfahrzeuge zur Beförderung im Rollstuhl sitzender Personen"

ÖNORM DIN 32980
"Zuordnung der 8-Punkt-Brailleschrift zum 7-bit-Code"

ÖNORM EN 1176-1
"Spielplatzgeräte - Teil 1: Allgemeine sicherheitstechnische Anforderungen und
Prüfverfahren"
ÖNORM EN 12182
"Technische Hilfen für behinderte Menschen - Allgemeine Anforderungen und
Prüfverfahren"
ÖNORM EN 12183
"Technische Hilfen für behinderte Menschen – Rollstühle mit Muskelkraftantrieb –
Anforderungen und Prüfverfahren"
ÖNORM EN 12184
"Technische Hilfen für behinderte Menschen – Elektrorollstühle und mobile zugehörige
Ladegeräte – Anforderungen und Prüfverfahren"
ÖNORM EN 12523
"Technische Hilfen für behinderte Menschen – Externe Gliedmaßenprothesen und
externe Orthesen – Anforderungen und Prüfverfahren"
ÖNORM EN 1970
"Verstellbare Betten für behinderte Menschen – Anforderungen und Prüfverfahren"
ÖNORM EN 1985
"Gehhilfen – Allgemeine Anforderungen und Prüfmethoden"

 

ÖNORM EN 81-70
"Sicherheit für die Konstruktion und den Einbau von Aufzügen - Teil 70: Besondere
Anwendungen für Personen- und Lastenaufzüge - Zugängigkeit von Aufzügen für
Personen, einschließlich Personen mit Behinderung (in Vorbereitung)"
ÖNORM EN ISO 10535
"Lifter – Anforderungen und Prüfverfahren"
ÖNORM EN ISO 11199-1
"Gehhilfen für beidarmige Handhabung – Anforderungen und Prüfverfahren – Teil 1:
Gehböcke"
ÖNORM EN ISO 11199-2
"Gehhilfen für beidarmige Handhabung – Anforderungen und Prüfverfahren – Teil 2:
Rollatoren"
ÖNORM EN ISO 11199-3
"Gehhilfen für beidarmige Handhabung – Anforderungen und Prüfverfahren – Teil 3:
Gehwagen"
ÖNORM EN ISO 11334-1
"Gehhilfen für einarmige Handhabung – Anforderungen und Prüfverfahren – Teil 1:
Unterarmgehstützen"
ÖNORM EN ISO 11334-4
"Gehhilfen für einarmige Handhabung – Anforderungen und Prüfverfahren – Teil 4:
Gehstöcke mit drei oder mehr Beinen"
ÖNORM EN ISO 16021
"Urinaufsaugende Hilfsmittel – Grundprinzipien der Bewertung von Einmalgebrauchs-
Hilfsmittel für inkontinente Erwachsene aus der Sicht von Anwendern
und Pflegekräften"
ÖNORM EN ISO 16201
"Technische Hilfen für behinderte Menschen – Anforderungen und Prüfverfahren für
Umgebungs-Steuerungssysteme"
ÖNORM EN ISO 8669-2
"Urinauffangbeutel Teil 2: Anforderungen und Prüfverfahren"
ÖNORM EN ISO 8670-2
"Osteomiesammelbeutel – Teil 2: Anforderungen und Prüfverfahren"
ÖNORM EN ISO 9999
"Technische Hilfen für behinderte Menschen – Klassifikation und Terminologie"

ÖNORM ISO 11548-1
"Kommunikationshilfen für blinde Menschen – Identifikatoren, Namen und
Zuordnung zu codierten Zeichensätzen für 8-Punkt-Braille-Zeichen – Teil 1: Braille
Identifikatoren und Bedeutungsanzeiger – Allgemeine Richtlinien"
ÖNORM ISO 11548-2
"Kommunikationshilfen für blinde Menschen – Identifikatoren, Namen und
Zuordnung zu codierten Zeichensätzen für 8-Punkt-Braille-Zeichen – Teil 2:
Zeichensätze, die auf dem lateinischen Alphabet basieren"

ISO/IEC GUIDE 71
"Guidelines to address the needs of older persons and people with disabilities when
developing standards”
ISO/TR 9527
"Building construction - Needs of disabled people in buildings - Design guidelines”

DIN Normen

DIN 18024 – 1
Bauliche Maßnahmen für behinderte und alte Menschen im öffentlichen Bereich – Planungsgrundlagen Straßen, Plätze und Wege
DIN 18024 – 2
Bauliche Maßnahmen für behinderte und alte Menschen im öffentlichen Bereich – Planungsgrundlagen öffentlich zugängliche Gebäude
DIN 18025 – 1
Wohnungen für Schwerbehinderte – Planungsgrundlagen Wohnungen für Rollstuhlbenützer
DIN 18025 – 2
Wohnungen für Schwerbehinderte – Planungsgrundlagen Wohnungen für Blinde und wesentlich Sehbehinderte

Anmerkung: diese Aufstellung einschlägiger Normen bezüglich Menschen mit Behinderungen
können Sie als "pdf"-File hier herunterladen, bitte hier anklicken.

 

Zurück zur Seite Aktuelles